Gebühren und Preise

Bestimmung unterschiedlichen Gebühren

Wenn Sie eine Briefmarkensammlung geschenkt bekommen oder im Keller gefunden und wissen wollen, welcher Wert hinter den bunten Postwertzeichen steckt, dann sind Sie auf die gute Webseite gekommen. Lass uns Ihnen dabei helfen, den genauen Preis Ihrer Briefmarke zu schätzen und wenn Sie es verkaufen möchten, bieten wir zahlreiche Optionen von unterschiedlichen Auktionen.

Nummer 1. Um den Wert einer Marke zu bestimmen, müssen wir diese Marke selbst genau identifizieren und das Ausgabeland bestimmen. Es ist wirklich einfach und in den meisten Fällen lässt sich das Ausgabeland einfach und schnell bestimmen, da der Name des Ausgabelandes normalerweise auf der Marke zu finden ist.

Nummer 2. Also wir haben schon das Ausgabeland, dann lassen wir das Ausgabejahr oder zumindest den ungefähren Zeitraum der Ausgabe einer Marke zu bestimmen. Es könnte eine größere Herausforderung sein, aber es nichts etwas was unser Team nicht handeln könnte. Die Erhaltung spielt eine große Rolle in der endgültigen Schätzung. Bereits ein fehlendes Zähnchen bedeutet in der Regel einen erheblichen Wertverlust.

Nummer 3. Als Zusammenfassung müssen wir die folgenden Fragen oder besser gesagt, die folgten Kriterien bestimmen, um den Wert einer Briefmarke erfolgreich zu bestimmen:

  • Qualität
  • Zeitraum der Ausgabe
  • Ausgabeland
  • Auflage

Preise

Dies ist ein Beruf wie jeder andere, daher gibt es eine gewisse Gebühr. Viele Händler arbeiten relativ billig, wenn es um eine einfache Schätzung geht. Vergessen Sie nicht, dass für große Sammlungen, auch eine Einlieferung in eine klassische Briefmarkenauktion interessant sein kann.

Auf unserer Webseite für Briefmarken gibt es viele Preistypen:

  1. Der Michel-Preis
  2. Der Verkaufspreis
  3. Sonderpreise

Michel-Preise (in EURO €) Die Werte einer Briefmarke kann am besten, auf Grund der "Michelkataloge" bestimmt werden. Diese Kataloge sind gar nicht billig und meistens bietet sie etwas veraltete Informationen über die Briefmarken. Es ist deutlich preiswerter als die aktuellsten Kataloge, aber wenn Sie es nur einmal verwenden werden, dann lohnt es nicht zu kaufen. Die Preise von Marken ändern sich nämlich in der Regel nicht so schnell wie die Kurse von Aktien. Es ist gut, diese Kataloge anzuschauen, aber bitte vergessen Sie es nicht, dass in den meisten Briefmarkenkatalogen genannten Preise sind beim Verkauf an andere Sammler und Händler in der Regel nie zu erreichen.

Verkaufspreise Der zweite Preistyp ist der Verkaufspreis. Die Verkaufspreise orientieren sich nicht nur am Michel-Katalog, sondern noch mehr an 3 Faktoren, nämlich

  • wie ist die Qualität der Briefmarke im Verhältnis zum Durchschnitt
  • wie ist die momentane Marktlage - also ob Interesse dafür geben oder niemand interessiert sich dafür, die Sammlung zu kaufen

Und letztendlich - wieviel haben wir selbst dafür bezahlt. Falls Sie die Sammlung geerbt haben, dann kann diese Frage ignoriert werden, aber wenn Sie echtes Geld für die Sammlung gezahlt haben, dann möchten Sie wahrscheinlich den Betrag zurückbekommen, den Sie dafür ausgegeben haben.

Als professioneller Sammler wird unser Team günstige Preise anbieten. Sollten Sie dennoch einmal an einer Position interessiert sein und andere Preisvorstellungen haben, teilen Sie dies mit und wir versuchen, eine mittlere Position finden.

Sonderpreise Ein Auktionspaket für eine größere Menge ist immer eine Option bei uns. Wir bieten zahlreiche Sammlungen zu einem günstigen Preis, also zögern Sie nicht, diese miteinander zu vergleichen Sie und dann die günstigste zu kaufen.

Bei einigen Fällen ist es leider unmöglich, alle Details und Marken auf Bildern darzustellen, deshalb bitten wir Sie, uns zu kontaktieren und die Fragen an uns zu senden. Wir sind via E-Mail erreichbar.